News-Übersicht

Mit der Nutzung von Spieleaustausch erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Wir verwenden Cookies nur zu dem Zweck, Informationen über die Nutzung unseres Webangebotes zu erhalten sowie zu statistischen Zwecken. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD hat lange Zeit stillschweigen betrieben, was die Schnelligkeit der neuen Flaggschiffarchitektur angeht.
    Nun zeigte Lisa Su, Chefin von AMD in San Francisco erstmals einen Vorgeschmack auf die kommenden extrem performanten Zen Prozessoren.
    Im Blender Benchmark trat AMD´s 8 Kern Chip mit dem Codenamen Summit Ridge gegen Intels 1.000€ Achtkerner i7 6900K an.
    Beide Chips nutzen acht Kerne und wurden mit 3 GHz getaktet, wenngleich der Takt des Zen-Topmodells später höher liegen soll. Im Render-Programm Blender, was vor allem FP-Leistung fordert, rechneten die zwei Prozessoren quasi identisch schnell.
    Golem konnte vor Ort den Benchmark überprüfen und bestätigte das Ergebnis.
    Die Preise werden laut AMD höher ausfallen als bei aktuellen FX Prozessoren, dies ist jedoch nicht verwunderlich und absolut richtig, dennoch werden die Preise wiederum ein vielfaches geringer ausfallen als Intels Chip.

    Die nächsten Monate werden zeigen, ob AMD nach Jahren wieder zu Intel aufholen kann, aktuell sieht es sehr sehr gut aus, was auch wichtig für den Markt ist, da Intel aktuell eine Monopolstellung besitzt und die Preise quasi beliebig hoch dosieren kann.


    Werdet Ihr euch einen Zen Prozessor zulegen, wenn der Preis stimmt?


  • Die weltbekannte App Pokemon GO ist nicht mit allen Android und iOS Systemen kompatibel. Deshalb bieten viele Portale wie Chip.de oder apkmirror.com die App zum Download an.
    Doch seit einigen Tagen geht Nintendo und Niantic aktiv gegen diese Portale vor und fordert nur, die APK nicht mehr zum Download anzubieten.

          Fabian Vogler CHIP-Redaktion schrieb:

    Bei CHIP bekommen Sie zahlreiche APK-Dateien zur manuellen Installation auf Ihren Smartphones - garantiert sicher und mit voller Download-Geschwindigkeit. Leider gehen Niantic beziehungsweise Nintendo plötzlich überraschend gegen die Distribution der Pokémon Go APK durch CHIP vor. Wir können Ihnen also kein Installations-File des beliebten Augmented-Reality-Spieles mehr anbieten.
    Seitdem erhalten wir unzählige Nachrichten von Lesern, die ein Gerät besitzen, das offiziell nicht unterstützt wird und die App nicht direkt aus dem Store installieren können. Stattdessen greifen sie zu anderen APK-Plattformen, die oft schädliche Dateien verteilen. Davon raten wir entschieden ab. Auch Android-Geräte sind alles andere als sicher, besonders die kürzlich bekannt gewordene QuadRooter-Sicherheitslücke macht die Installation unbekannter APKs sehr gefährlich. Greifen Sie also unbedingt zu der offiziellen Version oder verzichten Sie auf die Installation - und gehen Sie nicht das Risiko eines infizierten Gerätes ein. Gerne würden wir Ihnen weiterhin den großen Mehrwert der manuellen Installationsdatei anbieten. Bis der Sachverhalt geklärt ist, müssen wir Sie allerdings leider auf die offizielle Version im Google Play Store verweisen.

    Doch noch besteht die Chance auf einigen Plattformen sich die APK-Datei herunterzuladen und sich das Spiel auf seinem Android oder auf seinem iPhone zu installieren. Sollte es kein Online Portal mit der Pokemon APK geben, so empfiehlt es sich die App Raccoon herunterzuladen. Dort kann man sich die angebotenen Apps aus dem PlayStore als APK-Datei herunterladen.

    Viel Spaß und Erfolg mit Pokemon GO
    Spoiler anzeigen
    gonna catch em all

  • Quantum Break war eins der Top Blockbuster 2016, für Microsoft sogar der 2 Blockbuster exklusiv über den Windows Store.
    Das Spiel hat jedoch von Anfang an viele Bugs und Leistungsprobleme beinhaltet, welche der Entwickler Remedy mit Patches nicht vollends beheben konnte.
    Remedys alleinschuld ist es jedoch nicht, Microsoft nimmt eine Teilschuld auf sich, da Windows 10 ebenfalls eines der Probleme ist.
    Viele Nutzer haben noch immer Schwierigkeiten mit Abstürzen, Grafikbugs oder einer schlechten Performance und die Antwort von Remedys Kommunikationschef sieht ernüchternd aus.


    "Es ist unwahrscheinlich, dass wir für die Windows 10 Version einen weiteren Patch veröffentlichen"
    Klingt nicht gut, auch die große Ankündigung, dass Quantum Break ab dem 14 September auf Steam und auch im Einzelhandel erhältlich sein wird, sieht wie ein Notausstieg aus, da man die Store Version nicht in den Zustand bekommt, welchen man erreichen würde.

    Einen Vorteil hat die Special Edition dann aber doch, diese wird auch unter Windows 7 laufen.


    Was haltet Ihr davon?
    Habt Ihr auch solche Probleme?



  • Streicht Samsung eine Modellart?

    Im kommenden Februar 2017 wird Samsung vorrausichtlich das Samsung Galaxy S8 vorstellen, welches mit einem 4K-Display ausgestattet ist. Jedoch wird es wahrscheinlich keine zwei Modelle mehr geben und Samsung würde sich nur auf die EDGE-Variante konzentrieren.
    Bekannt gegeben wurde dies durch Dong-jin Koh. Samsung möchte sich die EDGE-Displays zur "Identiät der Galaxy S-Reihe" machen. Das heißt, dass es kein Samsung Galaxy mit flachem Display mehr geben wird.

    Endgültig bestätigt wurde dies aber noch nicht. Sollte 2017 die EDGE-Variante ausfallen, so wird es beim Namen "Galaxy S8" bleiben.

    Dank der neuen 4K Technologie setzt sich Samsung vielleicht auf den VR-Zug und könnte mit dem Galaxy S8 schon auf Googles Plattform setzen. Um die dafür nötige Effizienz und Rechenleistung aufzubringen, könnte das Galaxy S8 mit einem Snapdragon 830 laufen. Da Qualcomm diesen 10-Nanometer-Chip jedoch selbst noch nicht angekündigt hat, ist das Spekulation.

    Das Galaxy S8 könnte außerdem eine Dual-Lens Kamera bekommen, welches schon im aktuellen Modell Galaxy Note 7 geplant wird.

    Sollte sich Samsung am Muster der vergangenen Jahre in denen es seine Handys vorgestellt hat halten, so wird die Vorstellung des Samsung Galaxy S8 offiziell gegen Ende Februar 2017 stattfinden.




  • Aktuell kursiert wieder eine Meldung über eine neue Sicherheitslücke in Googles Betriebssystem "Android" im Netz.
    Das ist in soweit nichts neues, da das gesamte Betriebssystem eine reine Baustelle ist und sehr anfällig für Sicherheitslücken ist.
    Dieser Fall ist jedoch deutlich schwerwiegender und Vergleichbar mit der "Stagefright" Sicherheitslücke, wovon ich vor einigen Monaten berichtet habe, da aktuell mindestens 900 Millionen Geräte betroffen sind, welche einen Qualcomm Prozessor eingebaut haben.
    Die Lücke erlaubt es das gesamte System zu übernehmen, der Angreifer muss lediglich sicherstellen, dass ein Opfer eine manipulierte Anwendung installiert, was im PlayStore von Google nicht weiter schwer ist.
    Ein weiteres Problem ist der komplexe Ablauf im Android-Universum. Im Falle von Quadrooter hätten die Smartphonehersteller selbst ohne Qualcomm nicht viel machen können.
    Der Android-Open-Source-Code kommt direkt vom Chiphersteller(also Qualcomm), der ihn auf seine Architektur anpasst.
    Daher gibt es nicht nur Kritik am laxen Umgang mit Sicherheitsupdates bei den Herstellern, sondern auch beim Chiplieferanten.

    Ob Ihr betroffen seit könnt Ihr ganz einfach mit dieser App überprüfen.

    Laut pcgameshardware war in der Redaktion sogar ein Galaxy S5 mit Android 6.0.1 und Patchebene Juli (Verfügbar ab August, also sehr aktuell) von der Lücke betroffen.


    Seit Ihr betroffen?

Werbeanzeige