News aus der Kategorie „Wochenrückblick“

Mit der Nutzung von Spieleaustausch erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Wir verwenden Cookies nur zu dem Zweck, Informationen über die Nutzung unseres Webangebotes zu erhalten sowie zu statistischen Zwecken. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Herzlich Willkommen beim fünften CSGO eSport-Wochenrückblick! Als allererstes richte ich eine Entschuldigung an alle Interessierten aus, die letzte Woche in die Leere schauen mussten, weil kein Wochenrückblick veröffentlicht worden ist. Als Entschädigung gibt es nun ein XL-Wochenrückblick mit den wichtigsten Informationen und News der letzten Zeit Wochen. Viel Spaß beim Lesen!

    Zudem werden demnächst alle Wochenrückblicke auch als PDF-Verfügbar sein zum Download zum Lesen unterwegs! Wann es soweit ist und wie ihr den Wochenrückblick als PDF-Daten erhalten könnt, erfahrt ihr demnächst!

    EYES ON U vollendet ihr Lineup
    Nachdem Ende Oktober bekannt wurde, dass Peter „Inzta“ Kragelund EYES ON U verlässt, wurde ein paar Tage später bekannt, dass Nils „niLssoN“ Nolting ebenfalls das Team verlässt und zum Team BLUEJAYS wechselt. Allerdings hat die Organisation bereits Ersatz gefunden.

    So begrüßte EYES ON U Michele „zonixx“ Köhler, welcher bereits als Aushilfe bei den letzten beiden Cups der ESL Meisterschaft bei EYES ON U tätig war, nun als Stammspieler. Ebenfalls begrüßen darf EYES ON U Dimitrios „stavros“ Smoilis (bekannt von PENTA Sports) und Thomas „spIder“ Weber, welcher sich allerdings noch nicht wirklich bekannt gemacht hat in der CS:GO Szene.

    Franz „gore“ Burghardt, bekannt aus der CS 1.6-Zeit komplettiert das Lineup.

    Somit bestehet das Team von EYES ON U aus folgenden Spielern:
    • Manuel „approx“ Zeitz
    • Michele „zonixx“ Köhler
    • Thomas „spIder“ Weber
    • Dimitrios „stavros“ Smoilis
    • Franz „gore“ Burghardt
    • - als Stand-In - Thanh Vinh „ninja“ Bui

    ESL Wintermeisterschaft 2015 – Zusammenfassung des 4. Cups
    Nach der DreamHack Cluj-Napoca 2015 ging es weiter mit dem 4. Cup der ESL Wintermeisterschaft 2015. Nachdem PENTA die letzten beiden Cups für sich entscheiden konnte, hieß es nun wieder alles auf Anfang.

    KILLERFISH eSport konnte leider nicht am 4. Cup teilnehmen.

    PENTA Sports selbst ist im Halbfinale gegen EURONICS ausgeschieden nach einem knappen 14:16 auf Overpass. EURONICS selbst konnte sich auch im Finale gegen LeiSuRe behaupten und haben damit 75 Punkte eingeheimst.

    ESL Wintermeisterschaft 2015 – Zusammenfassung des letzten (5.) Cups
    In den zwei Wochen meiner „Abwesenheit“ lief auch der fünfte und damit letzte Cup der ESL Wintermeisterschaft 2015 statt. Nachdem EURONICS sich überraschenderweise gegen PENTA Sports durchsetzen konnte, hieß es nun wieder von Anfang an zu beginnen! Der Kampf um die letzten 75 Punkte stand an.

    PENTA Sports schien Probleme in den letzten beiden Cups gehabt zu haben und ist im letzten Cup gegen Planetkey Dynamics mit eindeutigen 16:06 aus dem letzten Cup geflogen und konnten sich somit nur 15 Punkte sichern. Auch Überraschungssieger aus dem letzten Cup EURONICS Gaming schied im Viertelfinale gegen BLUEJAYS mit 16:10 aus. BLUEJAYS selbst konnte sich gegen Planetkey Dynamics mit 19:17 durch und trat im Finale ging KILLERFISH eSport an, welches BLUEJAYS ebenfalss mit 19:15 für sich entscheiden konnte.

    Somit steht nun die entgültige Rangliste der Punktezusammenfassung der Cups fest. Die komplette Rangliste könnt ihr bei 99damage.de anschauen!

    FMPONE veröffentlicht neue Map: de_santorini

    FMPONE, Mapper von de_cache und de_season hat eine neue Map veröffentlicht. Santorini wurde nach einem realen Vorbild in Griechenland gebaut und ist nun über den Workshop erhälitlich. Um euch einen Eindruck über die neue Map zu verschaffen, habe ich ein Video verknüpft, welches die Map aus quasi jedem Winkel vorstellt.





    ESEA ändert Pro League Relegation
    Nach der aktuellen Saison der ESL ESEA Pro League wird es eine Änderung im Relegations-System geben. Somit wird es nicht mehr möglich sein, sich direkt durch den Titel in der ESEA Premier Division zu qualifizieren. Die zwei Teams, die sich wie gehabt über die Relegationsmatches qualifizieren, wird in Zukunft ein weiteres Team durch einen Invite an der Liga teilnehmen.

    Im aktuellen Beispiel haben sich mousesports, PENTA Sports, Method und Enemy eSports über die Relegation für die Teilnahme an der ESL ESEA Pro League Season 2 qualifiziert. SK Gaming und LunatiK eSports sicherten sich ihre Teilnahme über den Titel in der ESEA Season 19. Dies soll in Zukunft nicht mehr geben.

    Weitere Informationen dazu könnt ihr euch hier durchlesen.

    Virtus.Pro gewinnt die CEVO Pro Season 8 Finals
    Virtus.Pro hat die CEVO Pro Season 8 gewonnen. Im BO5 besiegten diese das deutsche Team mousesports, welche ein gutes Turnier in den USA abgeliefert haben.

    Die Matches des Halbfinales lauteten Virtus.Pro gegen Titan eSports und mousesports gegen Team Conquest aus Canada. Virtus.Pro gewann das Match, welches im BO3 ausgetragen wurde mit 2:0. Einmal auf de_train mit 16:10 und auf de_cobblestone mit knappen 16:13. mousesports selbst gewann die erste Map auf de_inferno mit 16:11, obwohl mousesports mit 04:11 zurücklag. Auf de_overpass sicherten sich die Kanadier die Map (08:16), sodass die dritte Map de_cache anstand, welche sich mousesports mit 16:11 sichern konnten.

    Gegen Virtus.Pro hingegen ging mousesports unter. de_inferno und de_mirage ging souverän mit 16:08 an Virtus.Pro. Auf de_cobblestone gabs noch einen Schlag drauf für mousesports, sodass Virtus.Pro auch diese Map mit 16:04 für sich entscheiden konnte.

    So dürfen sich Virtus.Pro auf knapp 40.000 Euro und mousesports auf knapp 25.000 Euro Preisgeld freuen.

    Veränderungen bei den Playing Ducks
    Bei den Enten gibt es erneut Veränderungen. So hat Patrick „Patrick“ Ungar das Team nach kurzer Zeit bereits wieder verlassen und hat Platz für den Dänen Morten „coloN“ Johansen gemacht.

    Auch beim Female-Team gibt es eine Änderung. Julia „j-me“ Klein wird die fünfte neue Stammkraft bei den weiblichen Enten. Ein kleiner Fun-Fact nebenbei, das Female-Team von den Playing Ducks besteht nun aus drei Spielern, die den Vornamen Julia tragen.

    Neuer In-Game Leader bei Titan eSport
    Bei Titan eSport gibt es eine kleine Veränderung im Team. Kévin „Ex6TenZ“ Droolans gab über Facebook bekannt, seine Rolle als In-Game Leader an seinen Teamkollegen Richard „shox“ Papillon ab.

    So hat das Team schon bereits auf den CEVO Pro Season 8 Finals gespielt und konnte eine ansprechende Leistung gegen Na’Vi und Luminosity Gaming zeigen.

    Für einige ist dies eine Überraschung und zugleich ein Umbruch in der Karriere von Ex6TenZ, welcher seit Counter-Strike: Source der Anführer seiner Teams gewesen ist und spätestens Ende 2013, als er mit dem Team VeryGames dem damaligen Spitzenreiter Ninjas in Pyjamas Paroli bieten konnten, galt er als bester In-Game Leader der Welt.

    shox’s neue Aufgabe ist ihm nicht gerade unbekannt, bereits bei Epsilon eSports konnte er als Leader überzeugen und ebenfalls damals bei LDLC.com während des großen französischen Umbruchs.

    Amazon gibt Premiere im eSport-Bereich – als Sponsor bei den Intel Extreme Masters in San Jose
    Amazon wurde als offizieller Partner bei den Intel Extreme Masters in Sam Jose vorgestellt, wodurch sich das Proesgeld um 25.000 US-Dollar erhöhen wird.

    Ob das Preisgeld auf beide Turniere gesplittet wird, da bei den Intel Extreme Masters nicht nur CSGO gespielt wird, sondern auch League of Legends, ist nicht bekannt.

    Allerdings dürfen sich Schnäppchenjäger während den Intel Extreme Masters auf Amazon auf nette Rabatte auf Intel und BenQ Produkte freuen, von dessen Einnahmen ein gewisser Prozentsatz in das Preisgeld einfließt und dieses gleichzeitig dadurch ansteigt.

    Wechsel bei fnatic! dennis ersetzt pronax bei fnatic!
    Markus „pronax“ Wallsten verlässt das Lineup von fnatic. Dies gab die Organisation am 12. November bekannt. Die entstandene Lücke im Team wird Dennis „dennis“ Edman schließen, welcher bis vor kurzem noch bei G2.Kinguin gespielt hat.

    pronax möchte sich anderen Aufgaben zuwenden und im Jahr 2016 neue Möglichkeiten erkunden. Mit dieser Begründung macht pronax Platz für dennis. Die entstandene Lücke bei G2.Kinguin schließt Philip „aizy“ Aistrup.

    Bei fnatic wird Robin „flusha“ Rönnquist die Rolle des Ansagers übernehmen. Diese Rolle hat er in der Vergangenheit häufiger inne gehabt.

    eSport in Frankreich eine offizielle Sportart
    Ein Traum wird war! Der eSport wurde in Frankreich als offizielle Sportart anerkannt und ist somit Deutschland einen Schritt voraus. Mehr als 4.000 direkte Unterstützer haben sich in Frankreich zusammengefunden und damit geholfen, den Traum eSport als offizielle Sportart zu verwirklichen. Die Regierung erkennt den eSport als richte Sportart an und wird in überwachen.

    Durch diesen Schritt werden die Abläufe des eSports unteranderem für Sponsoren und Progamer vereinfacht und weitere Möglichkeiten eröffnet. Progamer können nun selbst Unternehmer werden und rechtliche Rahmenbedingungen festlegen. Der französische Staatssekretär äußerte sich zu diesem Thema und versprach, dass der eSport das Recht habe, die juristische Bedeutungslosigkeit zu verlassen. Vom Glücksspiel wird der eSport allerdings ausdrücklich abgegrenzt.

    Gerücht hat sich bestätigt: MTG erwirbt 100% der DreamHack AB
    Die Modern Times Group hat die DreamHack AB erworben. Für 244 Millionen Schwedische Kronen (umgerechnet mehr als 26 Millionen Euro) wurden die Rechte verkauft. Dadurch liegen zwei bedeutsame Marken im eSport-Bereich in den Händen der Modern Times Group.

    Nun steht noch das Gerücht im Raum, die MTG wolle die ESEA ebenfalls aufkaufen. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist allerdings sehr hoch, denn dann würde die MTG alle großen Marken im Bereich des eSports in ihren Händen halten.

    IEM Katowice mit mehr als 250.000 US-Dollar
    Die ESL hat bekanntgegeben, dass im Rahmen der Intel Extreme Masters Katowice 2016 erneut ein CSGO-Turnier stattfinden wird. Allerdings plant man das Event ohne Unterstützung von Valve, wodurch eigentlich die Chance auf ein hohes Preisgeld nicht wahrscheinlich sein dürften. Dies ist allerdings nicht der Fall.

    Die ESL stellt 250.000 US-Dollar Preisgeld bereit, welches allerdings kein endgültiges Preisgeld darstellt, da ein Crowdfunding ins Leben gerufen wurde, um das Preisgeld in die Höhe zu treiben. Dadurch könnte die IEM Katowice das bisher größte Turnier in der Geschichte von CS:GO werden, wenn man nur das Preisgeld in Betracht zieht.

    CSGO-Update bringt neues Sounds
    CSGO-Spieler dürften sich vorgestern über ein neues Update freuen. Mit dem neuen Update gibt es jetzt eine deutliche Verfeinerung der Footsteps, welche sich jetzt je nach Untergrund, auf dem man läuft unterscheiden.

    Durch das Update gibt es bereits allerdings Beschwerden über FPS-Einbrüche, wenn man im geduckten Zustand springt.

    Die kompletten Changelogs könnt ihr hier nachlesen.

    Infografik zur DreamHack Open 2015 – Cluj-Napoca
    Es wurde eine Infografik zur DreamHack Open 2015 – Cluj Napoca veröffentlicht mit vielerlei interessanten Fakten über Spieler und Teams während der DreamHack Open in Cluj-Napoca.

    Wer Interesse hat, sich die Infografik anzuschauen, kann dies hier tun.

  • Zum 1. November den 4. Wochenrückblick. In diesem Wochenrückblick wird der Fokus auf der DreamHack Cluj Napoca liegen, welcher unter anderem seit ein paar Tagen stattfindet.
    Seit Mittwoch, dem 28. Oktober um 10:00 Uhr läuft die DreamHack Open 2015 in Cluj-Napoca, Rumänien. 16 Teams aus Europa, Nord- und Südamerika treten gegeneinander an, um gegen das Preisgeld in Höhe von rund 90.000 Euro zu spielen. In diesem Spezial werdet ihr alle Informationen finden, welche bis jetzt veröffentlicht wurden.

    mousesports kam nicht über die Gruppenphase hinaus
    Neben Team Solomid und Flipsid3 musste mousesports gegen Gamers2 antreten und verlor dieses Spiel mit 16:8. Im Lower Bracket ging es gegen Flipsid3, welche gegen TSM 16:6 verloren. mousesports siegte souverän gegen die Ukrainer mit 16:8 und musste im Consolation Finale erneut gegen Gamers2, welche gegen TSM mit 16:6 verloren haben, antreten. Erneut musste sich mousesports im Best-of-Three mit 2:1 geschlagen geben und sich somit schon aus dem Turnier verabschieden.


    Luminosity Gaming schmeißt fnatic ins Consolation Finale
    Überraschung! Das brasilianische Team Luminosity Gaming schmeißt fnatic im Winner Bracket Finale mit 16:13 ins Consolation Finale! Somit qualifizierte sich Luminosity direkt für die Playoffs, während fnatic eine Ehrenrunde gegen Cloud9 drehen musste und diese 2:0 gewonnen hat. Somit haben sich Luminosity und fnatic aus der Gruppe A für die Playoffs quaifiziert.



    Endhaltestelle Viertelfinale: TSM raus!
    Team Solomid durfte sich schon bereits im Viertelfinale aus dem Turnier verabschieden. Ausgerechnet die Ninjas in Pyjamas kickten die Dänen mit 2:0 im Best-Of-Three aus dem Turnier. Während die erste Map Train mit 10:16 ausgespielt wurde, wurde Dust 2 mit 8:16 ausgespielt. Somit dürfen sich die Ninjas entweder auf Luminosity Gaming oder Na'Vi im Halbfinale freuen und die Dänen auf ein Preisgeld in Höhe von 9.060 Euro.



    fnatic raus! EnVyUs schmeißen die Schweden raus!
    Die Ehrenrunde aus der Gruppenphase durfte fnatic anscheinend nicht ohne Grund antreten. EnVyUs machte fnatic's Reise zum Finale gleich im Viertelfinale ein Ende und besiegte diese mit 2:1 im Best-Of-Three. Aufgetrumpft hat EnVyUs auf der Map Cache, in dem sie die Schweden mit einem entspannten 16:02 besiegten. Die Franzosen treffen am 1. November um 11:00 Uhr auf Gamers2, welche Virtus.Pro mit 2:0 aus dem Turnier kickten.


    Dies waren die aktuellen und interessantesten Neuigkeiten rund um die DreamHack Open Cluj-Napoca. Nun folgen die allgemeinen interessantesten News aus der Welt des CSGO eSport der letzten Woche.

    PENTA Sports gewinnt dritten Cup der deutschen ESL Meisterschaft
    PENTA Sports hat den dritten Cup der deutschen ESL Meisterschaft für sich entschieden und haben sich in diesem Cup deutlich gegen den Mitfinalist BLUEJAYS mit 16:4 auf Dust 2 durchgesetzt. Vorher empfingen die PENTA-Jungs noch orgless und Planetkey Dynamics, ebenfalls auf Dust 2 mit 16:3 und 16:9. UX Gaming im Halbfinale musste sich ebenfalls PENTA mit 16:9 geschlagen gegeben.



    ex-eLevate wechselt zu FollowEsports
    Zwei Wochen nach der Trennung des alten FollowEsports-Team folgt nun ein neues Lineup, bestehend aus dem alten Team von eLevate, welches die letzten zwei Monate unter den Namen ex-eLevate unterwegs gewesen ist. Somit besteht das neue FollowEsports-Team aus folgenden Spielern: Peter 'ptr^' Gurney, Jackie 'Stewie2k' Yip, Adam 'aKis' Kisseberth, Alec 'slemmy' White, Steven 'rooRoooo' Herrell.

    CEVO Finals: Alle Informationen
    In Ohio finden vom 6. bis 8. November die CEVO Finals statt, mit der die CEVO Pro Season 8 beendet wird. Gamers2 wird überraschenderweise nicht in Amerika dabei sein, stattdessen tritt das deutsche Team mousesports in Ohio an und kämpft um insgesamt rund 90.000 Euro Preisgeld. Somit sind die beiden Gruppen komplett und bestehen aus folgenden Teams:

    Gruppe A
    • Virtus.Pro
    • Team Liquid
    • Team Dignitas
    • Team Conquest
    Gruppe B
    • mousesports
    • Natus Vincere
    • Titan eSports
    • Luminosity Gaming
    Die Preisgeldverteilung bei den CEVO Finals ist wie folgt:

    PlatzierungPreisgeld
    1.36.305 €
    2.22.690 €
    3. & 4.9.075 €
    3. & 4.9.075 €
    5. & 6.4.450 €
    5. & 6.4.450 €
    7. & 8.2.270 €
    7. & 8.2.270 €


    Lasst Feedback über diesen Wochenrückblick in den Kommentaren ;)

  • Willkommen beim dritten Wochenrückblick rund um den CSGO eSport. Hier nun eine Auswahl der wichtigsten News.

    KILLERFISH eSport gewinnt 99Liga Season 1
    KILLERFISH eSport hat die 99Liga Season 1 gewonnen. KILLERFISH setzte sich im Finalmatch gegen PENTA Sports im Best-of-3 Modus mit 2:0 durch und durfte sich über das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro freuen. Verlierer PENTA Sports darf sich immerhin über 2.500 Euro freuen.

    Am 22. Oktober hingegen fand die Relegation der 99Liga statt, in der sich UX Gaming, welche sich gegen Seelachs, private und Caseking durchsetzen konnte, über den Aufstieg in die erste Division freuen darf. Darüberhinaus ist das Preisgeld der 2. Season dotiert mit rund 10.000 Euro.
    k0nfig und SK Gaming trennen sich
    Die Unzufriedenheit bei der Dänischen Nummer 3 hat Konsequenzen. Kristian 'k0nfig' Wienecke gab seine Trennung von SK Gaming am 19. Oktober bekannt. Anscheinend gab es zu vermehrten Problemen zwischen den Spielern des Teams, sodass sich k0nifg nun zu diesem Schritt entschieden hat und sich nun nach einem neuen Team umschaut. Gerüchten zufolge soll k0nfig zu Team Dignitas wechseln.



    'schneider' trennt sich von Team Dignitas
    In der vorherigen Zusammenfassung zu der Trennung von k0nfig bei SK Gaming trennt sich 'schneider' wie vermutet wirklich von Team Dignitas. Allerdings wird nicht - wie erwartet - k0nfig anstelle für schneider spielen, sondern Jesper 'TENZKI' Mikalski und wird auf der DreamHack Cluj-Napoca für Team Dignitas antreten.




    Kapio wird Trainer bei mousesports
    Erstmals hat das deutsche eSport-Team mousesports für ihr CSGO-Team einen Trainer verpflichtet. Der ehemalige mousesports-Akteur und erfolgreiche 1.6-Spieler Navid 'Kapio' Javadi darf sich nun als Trainer bei mousesports versuchen. Kapio versuchte sich zur ESL Sommermeisterschaft 2015 in CSGO mit dem Team un-named mit alten 1.6-Veteranen.

    Mousesports selbst hat noch keine Mitteilung dazu herausgegeben. NiKo allerdings gab diese Info bereits bekannt.
    Playing Ducks trennt sich von seinem Team
    Die Playing Ducks trennen sich mit sofortiger Wirkung von ihrem CSGO-Team. Das Team selbst ist derzeit vereinslos. Grund für die Trennung sind die fehlenden Erfolge des Teams. Dem Verein wird der Klassenerhalt in der 99Damage Liga sowie das Erreichen der Gruppenphase der ESL Sommermeisterschaft 2015 zu wenig, weshalb man sich zu solch einem Schritt entschlossen hat, sein.

    Ein Tag später stellte Playing Ducks schon sein neues Lineup vor.

    s1mple trennt sich von HellRaisers
    s1mple hat sich entschlossen, HellRaisers zu verlassen. s1mple, der in den vergangenen Wochen als Stand-In bei HellRaisers spielte konnte sich nicht fest an HellRaisers binden. Grund dafür ist der noch bestehende Vertrag bei Flipsid3 Tactics, obwohl s1mple das Team bereits vor mehreren Wochen verlassen hatte.

    HellRaisers selbst gab bekannt, dass man bereits nach einem fünften neuen Stammspieler sucht und bis dahin die anstehenden Partien mit Stand-Ins überbrücken wird.

    Flipsid3 Tactics trennt sich offiziell von s1mple
    In der vorherigen Zusammenfassung ging es darum, dass HellRaisers den Spieler s1mple nicht fest an sich binden konnte, da unter anderem s1mple bei Flipsid3 Tactics einen bestehenden Vertrag besaß, obwohl er schon seit Wochen das Team verlassen hatte. Nun folgte die offizielle Trennung seitens Flipsid3 Tactics mit s1mple. Diese direkte offizielle Trennung direkt nach der Trennung von s1mple und HellRaisers lässt vermuten, dass es mehr als nur ein vertragliches Problem mit Flipsid3 gegeben hat. Jeder der betroffenden Seiten halten sich allerdings mit Aussagen zurück, sodass man nur spekulieren kann.


    Lasst Feedback über diesen Wochenrückblick in den Kommentaren
  • Viel Spaß mit dem siebten Wochenrückblick :thumbup:

    12.10.2015

    Scherzanrufe in den USA zählen leider mittlerweile zur Tagesordnung.
    Nun wurde ein 22 jähriger "Swatter" festgenommen und zu 1 Jahr Haft verurteilt.
    Mit seiner Gruppe hat dieser Scherzanrufe mit Themen wie Bombendrohung, Geiselnahme und etc. durchgeführt.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.

    13.10.2015

    Die größten eSport-Turnierorganisationen FACEIT und Dreamhack arbeiten erneut zusammen.
    So findet auf der Dreamhack Open Winter 2015 in Jönköping, Schweden die Offline-Finals der dritten Stage der FACEIT-Finals statt.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.

    13.10.2015

    Mit dem Surface Book hat Microsoft für eine Überraschung gesorgt.
    Das Notebook, aufgrund der Schlichtheit auch mit dem MacBook Pro konkurrieren könnte soll (zumindest in der teuersten Variante) einiges an Leistung für das kleine 13,5 Zoll Touchscreendisplay besitzen.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.

    14.10.2015

    Electronic Arts hat einen Season Pass und eine Ultimate Editionangekündigt. Der Season Pass ist für 46,99€ im Handel erhältlich, die
    Ultimate Edition für 119,98€.

    In dem Season Pass sind alle vier DLCs enthalten sowie zwei Wochen exclusiven Zugriff auf neue Erweiterungen.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.


    17.10.2015


    Heute wurde bekannt, dass es einen eventuellen Datenleak zu hunderten Origin Accounts gab.

    Die Seite CSO teilte mit, dass es auf Pastebin für kurze Zeit ein Dokument online gab, welches Account-Informationen einiger Spieler enthielt, darunter selsible Daten wie E-Mail Adressen,
    Passwörter, Geburtstage oder die vollständige Spiele- Liste einiger Nutzer.

    Betroffen sind demnach rund 600 Accounts.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.

    17.10.2015

    Dem Entwicklerstudio von Just Cause 3 ist es gelungen den Youtuber Gronkh als Synchronsprecher für das Spiel zu engagieren.
    Er spricht "Heat", welcher ein wichtiger Charakter für das Spiel ist.
    Hier geht es auf direktem Wege zu der eigentlichen News.





  • Willkommen beim zweiten CSGO eSport Wochenrückblick! Der erste Wochenrückblick scheint bei euch gut angekommen sein, hier nun der zweite Wochenrückblick rund um den CSGO eSport-Bereich!

    Fragbite Masters Season 5 gestartet
    Am 13. August fiel der Startschuss für die Fragbite Masters Season 5. 16 Teams, aufgeteilt in zwei Brackets kämpfen um rund 54.000 Euro. Als einziges, deutsches Team ist ttc, welche sich über die Qualifiers qualifiziert haben, dabei.

    Zu den bekanntesten Teams in den Masters zählen bisher die Ninjas in Pyjamas, fnatic und Team Solomid. HellRaisers und Team Dignitas sind ebenfalls dabei. Drei Invites sind noch zu vergeben, welche im zweiten Bracket unter anderem gegen Flipsid3 Tactics und SK Gaming antreten könnten. Aktuellem Stand nach, haben sich die Ninjas in Pyjamas für die Finals qualifiziert und haben unter anderem TSM im Halbfinale mit 2:1 besiegt. Somit tritt TSM im Spiel um Platz 3 gegen den Verlierer des Halbfinale aus dem zweiten Bracket an, dessen Sieger sich ebenfalls noch für die Finals qualifizieren kann.

    VirtusPro und NaVi reisen nach San Jose
    Neben Team SoloMid, fnatic, NiP und EnVyUs reisen nun auch VirtusPro und NaVi zu den Intel Extreme Masters nach San Jose und kämpfen um ein Preisgeld von 87.935 Euro. Aus Nord- und Südamerika nehmen Cloud9 und Luminosity Gaming teil. Der letzte Slot wird an iBUYPOWER gehen, welcher allerdings noch kein Invite erhalten haben. Die Intel Extreme Masters finden am 21. und 22. November im SAP Center statt. Eine Preisgeldverteilung ist noch nicht bekannt.

    100 Million US-Dollar Investition für VirtusPro
    Angeblich soll der russische eSport-Verein VirtusPro eine Investition von 100 Millionen US-Dollar oder mehr erhalten.

    Investor soll der Gründer von USM Holdings, Alisher Usmanov sein, welcher schon bereits häufiger in große Unternehmen für Industrie, Telekommunikation und Internet investiert hat und möchte nun mit der Investition in VirtusPro in den eSport-Bereich einsteigen.

    Allerdings soll diese Summe nicht in Gehälter fließen, sondern in die Förderung neuer Turniere, neuen Multimedia-Plattformen und neue eSport-Arenen.

    ESL Nordic Nationals angekündigt
    Der Norden Europas beherbergt die besten Teams der Welt im CSGO eSport. Nun hat die ESL eine 15.000 Euro dotierte Meisterschaft angekündigt, in der Teams der 4 skandinavischen Länder Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen teilnehmen können. Die LAN-Finals finden kurz vor Weihnachten, am 20. Dezember im Gamingzentrum Inferno Online in Stockholm statt.
    Jedes Land hat seine eigene Gruppenphase, von dort aus können sich 2 Teams je Nation für die Offline-Finals qualifizieren.

    Allerdings wird nicht davon ausgegangen, dass die besten Teams der Welt um ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro mitspielen werden.


    Modern Times Group (MTG) hat Interesse an Dreamhack
    Die Modern Times Group hat, laut Berichten zufolge Interesse an der Turnier- und LAN-Party Reihe Dreamhack. Laut Recherchen des bekannten eSport-Journalist Richard Lewis sind die Rechte der Marke Dreamhack bereits an den Medienkonzern veräußert. Mitarbeitern der Dreamhack Organisation zufolge wurde die eSports Entertainment Association (ESEA) ebenfalls an MTG verkauft. Dies ist allerdings nicht bestätigt und ist eine inoffizielle Aussage.

    Die Modern Times Group hält seit Juli diesen Jahres die Mehrheitsanteilen (74%) am Kölner Unternehmen Turtle Entertainment, welche die ESL betreibt. Bei der ESEA wurde allerdings keine Anteile gekauft, sondern die komplette Firma übernommen. Der Mitbesitzer der ESEA, Eric Thunberg allerdings dementiert im ESEA-Forum die Gerüchte des Verkaufs komplett.

    Neben diesen Gerüchten gibt es noch ein Gerücht. So planen die drei großen Organisationen ESL, ESEA und die Dreamhack eine globale Turnierserie. Weitere Informationen sind allerdings nicht bekannt.

    Format der Dreamhack Cluj-Napoca bekannt
    Das Spielformat des 7. CSGO-Major, die Dreamhack Cluj-Napoca wurde nun bekanntgegeben. So wird das 7. Major genauso gespielt, wie auf den bisherigen Majors auch.

    Daher wird werden es vier Gruppen mit je vier Teams geben, welche im Double-Elimination Bracket um die Playoffs kämpfen. Allerdings werden die Consolation-Finals nicht im BestOf-1, sondern im BestOf-3 Modus ausgetragen.

    Start der Dreamhack Cluj-Napoca ist am Mittwoch, den 28. Oktober. Am Sonntag, den 1. November werden die Halbfinals und das Finale ausgespielt.


    Nachtrag: ESL Meisterschaft findet nicht in Köln statt
    Wie letzte Woche berichtet, findet die deutsche ESL Meisterschaft nicht in den Kölner ESLTV-Studios statt. Anstelle der Kölner Studios treten die besten 4 Teams der ESL Meisterschaft in Zusammenarbeit mit TaKeTV in den TaKeTV-Studios in Krefeld gegeneinander an.

    Michael Bister "Head of Pro Gaming ESL" äußert sich zum Studiowechsel.
    "Nach Duisburg und der gamescom wollen wir auch die Finalspiele der ESL Meisterschaft im Winter in einem neuen Look präsentieren, das altbekannte ESL Studio weicht und wir nutzen die neue Location von unserem Kollegen Dennis 'TaKe' Gehlen in Krefeld. Der Flair bleibt natürlich erhalten, Zuschauer und Spieler sind auf einer Augenhöhe und durch die Bar und den Loungebereich ist man als Gast wirklich König. Zudem lässt uns der zusätzliche Platz bei TaKeTV etwas mehr Spielraum, den wir mittlerweile auch dringend benötigen. Freut euch also auf spannende Matches und tolle Action. Wie immer also, nur dieses mal in Krefeld und nicht in Köln."


    Lasst Feedback über diesen Wochenrückblick in den Kommentaren

Werbeanzeige